Zwei Sekunden

Nach vielen Posts zu anderen Themen heute mal wieder ein Bericht zu einem Buch, das ich gelesen habe- mit deutlicher Leseempfehlung! Wer Politthriller mag, ist hier goldrichtig!

 

Christian v. Ditfurth

Zwei Sekunden

Thriller

464 Seiten

14,99 € [D] 15,50 €

carl’sbooks

erschienen am 8. August 2016  

Über das Buch:

 

Kommissar de Bodts zweiter Fall 
Terroranschlag beim Staatsbesuch in Berlin. Nur um zwei Sekunden verpasst die Bombe die deutsche Bundeskanzlerin und den russischen Präsidenten. Die Russen behaupten, dass tschetschenische Terroristen hinter dem Anschlag stecken – doch eine Bekennerbotschaft gibt es nicht. 
Verfassungsschutz, Bundeskriminalamt und Berliner Polizei tappen im Dunkeln. Öffentlichkeit und Politik fordern Ergebnisse. Der Druck wächst. Widerwillig akzeptiert das BKA, dass Hauptkommissar Eugen de Bodt eigene Ermittlungen anstellt. Vor allem in höheren Polizeikreisen ist de Bodt unbeliebt bis verhasst. Doch will sich niemand nachsagen lassen, nicht alles unternommen zu haben. De Bodt und seine Mitarbeiter suchen verzweifelt eine Spur zu den Tätern. Aber erst, als er alle Gewissheiten in Frage stellt, bekommt de Bodt eine Idee, wer die Drahtzieher sein könnten. Doch um sie zu entlarven, muss er mehr einsetzen, als ihm lieb ist: das eigene Leben.   
»Zwei Sekunden«: Ein Thriller über Terror und Staatsräson, dicht an unserer Wirklichkeit. 

 

Meine Meinung:

 

Als ich von der Verlagsgruppe Random House dieses Leseexemplar angeboten bekam, habe ich mich so sehr gefreut! Man hatte mich bemerkt! Mich. Die Frau mit dem kleinen Blog.

Natürlich habe ich das Angebot angenommen. Auch, wenn ich ein bisschen im Zweifel war- es war zwar ein Thriller, aber ein Polit-Thriller. Eigentlich nicht meins. Aber das klang so gut... und - Hallo!?- das erste Leseexemplar von der großen Verlagsgruppe ablehnen? Geht gar nicht! 

 

Schon nach den ersten Seiten des ebooks wurde mir klar, das die Entscheidung goldrichtig gewesen war.

Ich mochte, was ich da las. Der Klappentext hatte schon ahnen lassen, das das so sein könnte, und ich freute mich, das bestätigt zu sehen.

 

Ein Attentat auf den russischen Präsidenten und die Kanzlerin. Um zwei Sekunden gescheitert. Ein dummer Fehler der Attentäter? Eine Fehlfunktion beim Zünden der Bombe? Oder steckte am Ende etwas ganz anderes dahinter? Gar Absicht?

 

Weitere Morde an Angestellten des Kanzleramtes, präzise geplant und durchgeführt, lassen Komissar DeBodt zweifeln, das der Fehlschlag ein Unfall war. Aber warum geschieht das alles? Und wer steckt dahinter? Die Russen? Terroristen? Was ist der Zweck dieser Morde?

DeBodt und sein Team. Yussuf und Salinger, bekommen einiges zu tun, bis sie hinter des Rätsels Lösung kommen.

Die Charaktere in diesem Buch haben mir wirklich gut gefallen und mich bis zum Ende ans Buch gefesselt, Was den beschriebenen politischen Verwicklungen eher nicht gelungen wäre, ich habe zwischendurch durchaus mal quergelesen, wo das Buch abslolut nichts dafür kann, das liegt einfach an meinem geringen Interesse an solchen Themen. Aber die Personen...der etwas unkonventionelle DeBodt, der gerne mal aneckt und mit Kollegin Salinger umeinander schleicht wie zwei Katzen um den heißen Brei.  Zusammen mir dem türkischstämmigen Yussuf sind sie ein tolles Ermittlerteam. Ihr "Gegenspieler" aus dem eigenen Team, Krüger, bringt noch ein bisschen Würze ins Spiel.

Paragrafentreu und neidisch bis auf's Blut versucht er, DeBodt zu übertrumpfen und missgönnt ihm den Erfolg. Wo er mit seinen Methoden doch so wider jegliches ideal Krügers verstösst. Und Salinger himmelt den Kerl an- dabei könnte sie, nach Krügers Meinung, wirklich einen besseren Mann haben, Ihn zum Beispiel!

 

Sehr nett fand ich einen tot aufgefundenen Professor namens Boerne, der sich dank seiner anatomischen Kenntnisse, sehr sach-und fachgerecht, erhängt hat. :-) Ich mag sowas! Kleine Seitenhiebe auf Filme oder Serien, die nur versteht, wer die Quelle kennt. Fein.

Das Buch war wirklich spannend und wunderbar zu lesen.  Die Story nah an der Realität, faszinierende Charaktere und eine schlüssige Auflösung am Ende. Werde den Autor im Auge behalten und mir auf jeden Fall "Heldenfabrik", das "Zwei Sekunden" vorherging, auch noch vornehmen- dürfte sich lohnen.

 

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House für dieses Leseexemplar!

 

http://bit.ly/2b8eUT8

Der Link zum Buch beim carls Verlag:  Zwei Sekunden

 

http://bit.ly/2b8eUT8
http://bit.ly/2b8eUT8
http://bit.ly/2b8eUT8

Kommentar schreiben

Kommentare: 0