Marc Elsberg - Helix

Der Einstieg in mein persönliches Lesungsjahr war gleich ein echtes Highlight!
Marc Elsberg präsentierte sein Buch "Helix" im Cineplex in Olpe. Moderiert wurde die Lesung von Günter Keil
Wie immer plante ich den Lesungsbesuch nicht alleine, sondern zusammen mit Marion (Ihr wisst schon, Bloggin' Hinkenpinken) und meiner Freundin Claudia. Letztere fiel leider wegen gesundheitlicher Probleme kurzfristig aus. So schade! Es macht immer so viel Spaß zu dritt und Claudia hatte sich riesig auf diese Lesung gefreut.
Im Geiste war sie aber bei uns. <3
Traditionell trafen wir uns lange vor Einlass, um im Foyer des Cineplex bei Cola und Popcorn noch zu quatschen. Das taten Marion und ich so intensiv- schließlich hatten wir uns schon wieder ewig lange nicht gesehen- das wir glatt den Einlass verpassten. Oops! 
Egal, ohne Claudia, die nicht nur die Blog-Fotografin, sondern auch unsere persönliche "Gipfelstürmerin" und Garantin von Plätzen in Reihe 1 ist, hatten wir uns eh auf Sitze weiter hinten eingerichtet. Umso überraschter waren wir, exakt zwei freie Plätze in Reihe 1 zu entdecken. Wenn da nicht Claudias Geist im Raum schwebte... 😊
Angenehm überrascht nahmen wir Platz und harrten der Dinge, die da kommen sollten.
Während Marion noch gar nichts von Herrn Elsberg kannte, habe ich vor einiger Zeit , als Vorbereitung auf die Lesung, begonnen das Hörbuch zu "Black Out" zu hören. Und ich war begeistert. Die Story ist beängstigend realistisch und zaubert mir Schweißperlen auf die Stirn. Ich mag es, wenn mir ein Autor so richtig Angst macht. :-)
Somit hatte ich schon eine Ahnung, das diese Lesung mir sehr gut gefallen könnte. Und ich wurde nicht enttäuscht! 
Perfekt moderiert von Günter Keil erfuhren wir einiges über Marc Elsberg und die Entstehung von Helix. 
Und die gelesenen Passagen- wow! Wäre ich nicht vom vorangegangenen Arbeitstag so k.o. gewesen, ich hätte die Nacht durchgelesen!
Ohnehin fasziniert mich das Thema Gentechnik schon lange. Damit ist viel Gutes, aber auch viel Schlechtes möglich. Ich fand es schön, das Herr Elsberg das auch genau so differenziert darstellte. Es ist halt nicht alles schlecht, ich denke, Gentechnik kann viel bewirken...in den richtigen Händen. Was Sie in den falschen Händen anstellen kann- lasst uns "Helix" lesen, dann wissen wir mehr. :-)
Ich liebe diese "what if" Szenarien sowieso, und Helix könnte ein heißer Kandidat auf ein neues Lieblingsbuch sein. Was die Liste meiner Lieblingsautoren angeht, da gibt es auch einen Neuzugang. ;-)
Das war mir schon beim Hören von "Black Out" klar. Die Lesung festigte den Eindruck. Und die kurze Unterhaltung beim Signieren meiner Bücher hat es in Stein gemeißelt. Schreibt super, hat gaaaaanz viel Wissen im Kopf, ist total symphatisch und witzig- Lieblingsautorenpotential, ganz klar! :-D 
Ja, auch wenn meine Ma wegen seines Buches (ich hatte ihr nur von Black Out erzählt, sie hatte es bis dato nicht gelesen !) nicht will, das wir die Gasherde ans Erdgasnetz anschließen. Weil wenn ein großer Stromausfall kommt, können wir mit Flaschengas noch kochen! Ich hätte ja gerne vermieden, die schweren Flaschen weiter ins Auto und wieder raus zu wuchten, aber man kann nicht alles haben.
Bin sehr gespannt, was passiert, wenn Mama ihr Buch durch hat. Ich tippe auf einen Einkaufszettel in Bestseller-Länge... ;-)
Dieser Abend war auf jeden Fall der perfekte Auftakt in die Lesungs-Saison 2017! 
Ich werde noch lange daran denken - und über die behandelten Themen nachdenken. Das Cineplex verwandelt sich langsam, im wahrsten Sinne des Wortes, in mein persönliches "Kopfkino"!
Danke, liebes Team der Buchhandlung Dreimann und alle anderen, die immer wieder dafür sorgen, das solche Abende in Olpe stattfinden! Ich liebe es einfach und freue mich schon riesig auf den 27.03. und einen Autor, den ich zwar vom Namen her vorher schon kannte, aber auch erst während einer Lesung in Olpe so richtig ins Herz geschlossen habe: Markus Heitz. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Nisnis (Samstag, 11 März 2017 20:35)

    Liebe Anja,

    vielen Dank für deinen Beitrag, so konnte ich ein Stückchen Lesung genießen. Dass es dir sehr gefallen hat, kann ich richtig spüren.

    Ich glaube ich muss Helix unbedingt noch lesen, denn thematisch passt der Thriller gut zu mir. Bisher kenne ich kein Buch von Elsberg.

    Liebe Grüße

    Nisnis

  • #2

    Ankas Geblubber (Samstag, 11 März 2017 20:45)

    Liebe Anja,
    ein wunderschöner Lesungsbericht! Danke, dass ich durch dich ein Stück weit in Olpe dabei sein durfte. Günter Keil ist ein großartiger Moderator auf Augenhöhe und auf Marc Elsberg hast du mich jetzt richtig neugierig gemacht!
    Liebe Grüße
    Anka

  • #3

    Anja (Samstag, 11 März 2017 22:46)

    Hey, ihr Lieben!

    Ich kann Euch die Bücher wirklich ans Herz legen. Blackout ist klasse und das was ich von Helix gehört habe- Hammer!
    Und wenn eine Lesung in Eurer Nähe ist: hingehen! �

  • #4

    Silvia (Sonntag, 12 März 2017 07:36)

    Hallo,
    Danke für den Lesungsbericht. Ein Lesung im Kino ist eine tolle Idee.
    Das Hörbuch habe ich mir gerade gestern besorgt und bin gespannt wie es mir gefallen wird.
    Viele Grüße
    Silvia

  • #5

    Laberladen Blog (Samstag, 18 März 2017 20:27)

    Ich beneide Dich sehr darum, dass Du zu dieser Lesung durftest. Günter Keil kenne ich von anderen Veranstaltungen als super Moderator und Marc Elsberg habe ich bei einer Lesung zu "Blackout" erlebt. Wie gerne hätte ich sein Wissen und seine Ansichten zum Thema Gentechnik auch angezapft, denn ich glaube sofort, dass er extrem viel Wissen zum Thema hat und das auch für den Laien verständlich rüberbringen kann.
    Danke, dass wir über Deinen Bericht so ein bisschen bei der Lesung mit dabei sein durften.

    LG Gabi